CTH2669 – Claire de Lune

DUO Jonas-Schairer – Debut CD

Das junge aufstrebende DUO Jonas-Schairer präsentiert mit seiner Debut CD impressionis-tisch-romantische Spätwerke der markantesten französischen Komponisten des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts.

Claude Debussy (1862-1918), César Franck (1822-1890) und Maurice Ravel (1875-1937) waren jeder für sich Propheten eines neuen Musikideals. Was haben sie gemeinsam? Alle drei Komponisten lebten in Paris, waren faszinierende Künstler, Weggefährten des Impressionismus und alle drei waren auf der Suche nach musikalischer Freiheit, wie sie mit der französischen Revolution 1789 begonnen hatte. Das junge Duo Jonas-Schairer wählte für seine Debut CD impressionistisch-romantische Spät-werke der französischen Komponisten des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts und verknüpft damit auch die Freiheitsgedanken dieser drei großen Meister.

Debussys stetige Suche nach einer neuen künstlerischen Freiheit, ist auch in seinen exotisch angehauchten Klangfarben zu finden. Seine letzte Kammermusiksonate für Violine und Klavier g-moll (1917) ist ein hinreißender Zauber aus lebendiger Fröhlichkeit, süßer Melancholie und poetischer Leichtigkeit. Und nicht zu vergessen: Debussys Markenzeichen (Klangmotive anderer Kulturen) blitzen immer wieder auf.

Franck wollte seine Werke in Bezug auf Tempo, Agogik, Phrasierung individuell interpretiert wissen. Sein großer gestalterischer Freiheitswille zeigt sich brillant ausgeprägt in seiner großartigen Sonate für Violine und Klavier in A-Dur (1886). Neben den typischen Merkmalen des französischen Impressionis-mus, stehen hier Satzstrenge und formale Freiheit mit stetig veränderten Farben eng beieinander, dicht durchwoben von Anmut und Ausdruckskraft.

Ravel wiederum fesselt mit einer Kombination aus strenger Tradition und selbstbewusstem Freiheits-mut, den es in besonderer Weise in seiner „Tzigane“ Rhapsodie de concert für Violine und Klavier (1924) zu entdecken gibt. Hier staunt man unabhängig von den rhapsodischen Freiheiten über Ravels Mut, ein Werk derart beginnen zu lassen.

Mit dieser Auswahl an Werken bietet diese Debut CD „Liebhabern“ der Klassischen Musik neue Inter-pretationen und „jungen Ohren“ faszinierende und bekannte Werke, wie eine Transkription für Klavier und Violine des vielleicht berühmtesten Stückes der Musikgeschichte: „Clair de Lune – Andante très expressif“ von Debussy. In diesen Werken treffen sich Virtuosität, Witz, Lyrik und Schmerz in unter-schiedlichsten Kombinationen.

Das DUO Jonas-Schairer wurde 2016 von dem Geiger Philipp Jonas und dem Pianisten und „Young Steinway Artist“ Maximilian Schairer gegründet. Geprägt durch jahrelange nationale und internationale solistische und Orchestererfahrungen, begeistert das Duo Jonas-Schairer das Publikum mit ihrer »natürlich frischen Spielfreude, gepaart mit hohem künstlerischen Niveau und einer außergewöhnlich großen Klangfarbenpalette«. Beide Musiker sind internationale Preisträger, werden mit Stipendien gefördert, u. a. dem Deutschlandstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Sie widmen sich seit ihrer Zusammenarbeit vorrangig anspruchsvoller Sonaten-Kammermusik. Musikalische Inspiration erhält das Duo von Silke Avenhaus, Julia Fischer, Michael Hauber, Florian Wiek. Nach erfolgreichen Auftritten in Kammermusik-Konzertreihen und Festivals in Deutschland und Italien, u. a. beim Klassikfestival AMMERSEErenade in den Happy Classic Hours als Julia Fischers Meisterschüler, bei ZUKUNFTSKLANG Stuttgart, bei Roma Tre Orchestra und beim Montecastelli Chamber Festival, erhielt das Duo 2019 ein Kulturstipendium für eine Konzerttournee nach Indonesien.

„Zwei junge Musiker aus Deutschland mit herausragenden Leistungen und erstklassigem musikalischen Ruf“, schrieb die Indonesische Presse, nachdem das Duo in vier Städten sowohl Publikum als auch Presse begeisterte und ebenso bei einem Benefizkonzert einen hohen Spendenbetrag für das Ärzteschiff Ksatria Airlangga einspielte.